Mit der Digitalisierung gehen auch veränderte Erwartungen von Kunden und Mitarbeitenden einher. Mitarbeitende möchten wiederkehrende Aufgaben reduzieren und ihre Prozesse optimieren, während Kunden zu jeder Zeit und an jedem Ort einen schnellen Self-Service nutzen möchten. Um diesen Anforderungen zu begegnen, haben sich Chatbots in den letzten Jahren immer stärker durchgesetzt.

Doch was zunächst komplex und aufwändig klingt, kann heutzutage mit den richtigen Tools schnell und einfach umgesetzt werden – zum Beispiel mit Power Virtual Agents aus der Microsoft Power Platform.

Was ist Power Virtual Agents?

Als viertes Glied der Microsoft Power Platform schließt Power Virtual Agents neben Power BI, Power Automate und Power Apps den Kreis für die Erstellung von einfachen Anwendungen, um Probleme in Geschäftsprozessen zu beheben.

Microsoft Power Virtual Agents ist ein Framework, mit dem schnell und einfach leistungsfähige Chatbots erstellt werden können. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Sie sichern durch die Automatisierung eine höhere Prozessqualität und minimieren Fehler, sodass Sie Ihren Kunden eine reibungslose Customer Journey bieten können. So kann die Kundenzufriedenheit langfristig erhöht werden.

Vielfältige Anwendungsbereiche von Power Virtual Agents

Chatbots können überall zum Einsatz kommen, wo wiederkehrende Fragen auftreten. Somit eröffnen sich sowohl intern, als auch extern zahlreiche Anwendungsbereiche.

  • Im internen Kontext werden Chatbots beispielsweise zur internen Wissensvermittlung eingesetzt, etwa wie ein „sprechendes Wiki“. Wiederkehrende Fragen von Mitarbeitenden müssen nicht mehr von erfahreneren Kollegen beantwortet, sondern können an den Chatbot abgegeben werden (FAQ-Bot).
  • Der Einsatz von Chatbots im externen Kontext ist durchaus verbreitet. Diese können ganz zu Beginn der Customer Journey, als erster Touchpoint mit dem Unternehmen auf der Webseite integriert werden. Aber auch im After-Sales kommen verstärkt Chatbots zum Einsatz. Wiederkehrende Fragen können durch standardisierte Antworten unkompliziert bearbeitet werden. Bei komplexen und individuellen Problemen können Fragen weiterhin an den Kundenberater übertragen werden, der dann die Bearbeitung übernimmt.
    Weiterhin können Chatbots aber auch im Recruiting für Entlastung sorgen. Ein Chatbot, der etwa auf der Karriereseite eingebunden ist, kann alle Fragen rund um die Bewerbung und Auswahl beantworten und gibt dem Recruiter dadurch Zeit für andere, wertschöpfende Themen.

Power Virtual Agents schnell und ohne Vorkenntnisse nutzen

Um mit Power Virtual Agents zu starten, benötigen Sie keinerlei Vorkenntnisse. Durch die geführte, grafische Erfahrung, werden keine Programmierkenntnisse benötigt. Das bedeutet, Mitarbeitende können direkt durchstarten und ihren eigenen Chatbot bauen.

Ein FAQ-Bot beispielsweise lässt sich im Handumdrehen erstellen. Dabei werden vordefinierte Fragen und Antworten festgelegt und miteinander verknüpft. Diese können kontinuierlich erweitert und ergänzt werden.

Wer tiefer einsteigen möchte, kann den Chatbot mittels Microsoft Bot Framework durch Coding erweitern und komplett eigene Anwendungsfälle aufbauen.

itmX Podcast Coverbild

Podcastepisode #26: Mit Power Virtual Agents zum eigenen Chatbot – ganz ohne Programmierkenntnisse!

Sie möchten mehr über Power Virtual Agents erfahren? Dann ist unsere Podcastepisode perfekt für Sie.

Jetzt reinhören

Sie sehen – Power Virtual Agents bieten vielseitige Möglichkeiten, um Prozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren, sodass Ihre Mitarbeitenden mehr Zeit für die wirklich wertschöpfenden Aufgaben haben. Bei Interesse an einem unverbindlichen Austausch zu den Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen, kommen Sie gerne auf mich zu.

Über den Autor
Robin Hartmann
Robin HartmannHead of Modern Workplace & Business Intelligence
Robin ist als Head of Modern Workplace & Business Intelligence für die Optimierung der Prozesse unserer Kunden verantwortlich und hilft Ihnen dabei, sich für die zukünftigen Herausforderungen aufzustellen. Als kreativer Kopf und Querdenker treiben ihn vor allem Innovationsthemen an. Durch seine Nähe zum Kunden erfährt er die realen Geschäftsanforderungen aus erster Hand und hat Spaß daran, diese gemeinsam mit unseren Kunden voranzutreiben.